PRESSESCHAU

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 07/03 vom 12.02.2003

Also doch. Volkspartei und Grüne werden offenbar wirklich koalieren: Immerhin verkneift sich die Kronen Zeitung, die sich gerne mit den Mächtigen arrangiert oder die Mächtigen um sich arrangiert, seit Tagen das Wort Chaos und schreibt immer nur wertfrei von einem "Experiment". Und am Freitag brachte die Krone, die ja immer genau weiß, was das Volk empfindet, welches dann dort auch gerne das "freie Wort" ergreift, auch noch einen Leserbrief mit dem Titel "Schwarz-Grün wäre nun gerade zugenial". Ein Peter Stumvoll aus Wien schreibt: "Aus der blauen Epoche hat man das Beste behalten und öffnet sich jetzt neuen Leuten und Ideen. Die Grünen können ihre Altlasten loswerden und endlich zu einer Umweltpartei mutieren." Ja, hallo! Ist der Alte am Ende gar wirklich gegangen, als er vor zwei Wochen den Hof an seinen Sohn übergab? Nein, keine Angst, am Samstag schrieb Hans Dichand wieder unter seinem üblichen Pseudonym "Cato" : "Man ist einander, was den Umweltschutz betrifft, eigentlich sehr nahe. (...) Natürlich sind die Grünen regierungsfähig, wenn es ihnen gelingt, die radikalen Trotzkisten, Maoisten und Kummerlgestalten zurückzudrängen."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige