WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 07/03 vom 12.02.2003

Mach es wie der Schweizer Käse

Es ist ihr zweites Jahr als Schauspiel-Programmdirektorin der Wiener Festwochen. Ihr Leben, wie Marie Zimmermann sagt, gleicht seither einem Schweizer Käse: zehn Tage in Wien, zehn Tage in Deutschland und zehn Tage in der Welt rumreisen - auf der Suche nach den neuesten Trends in der internationalen Theaterszene.

Die Zeitschrift MQ Site verblüfft mit einer neuen Job-Description für Milchprodukte.

Skeptische Fragen

Dieses Buch befasst sich mit einigen Aspekten der pyrrhonischen Herausforderung in der Gegenwartsphilosophie. Es untersucht drei aktuelle Philosophen in ihrem Verhältnis zum pyrrhonischen Skeptizismus: (...) Odo Marquards Bekenntnis zum Pyrrhonismus wird geprüft. Ist Marquard wirklich ein Pyrrhoneer? (...) Richard Rorty schlägt einen Themenwechsel vor, der angeblich auch den Skeptizismus hinter sich lässt. Doch kann Rorty dem Skeptizismus tatsächlich entgehen? Der Pyrrhonismus bleibt eine starke Herausforderung der Philosophie.

Der Passagen Verlag über "Die Herausforderung der philosophischen Skepsis".

Schlitz, Feld, Knopf

"Wir starten als erste große Bücherei mit einem neuen Entleihsystem. Der Leser steckt nur seine Entlehnkarte in einen Schlitz, legt die Medien auf ein Feld, drückt auf einen Knopf und fertig."

Alfred Pfoser, Leiter der Wiener Büchereien, im Bezirksjournal.

Mit seinem Latein am Ende

Das gesellschaftlich Relevante von Cunnilingus und Fellatio (wer es nicht weiß, soll im Lexikon nachschauen) muss mir erst erklärt werden.

Vielleicht sollte Presse-Seniorchef Thomas Chorherr einfach im Lexikon nachschauen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige