Weinwerter Preis 289: Awakenings

Stadtleben | aus FALTER 08/03 vom 19.02.2003

Endlich tut sich was in Gumpoldskirchen: Eines der hervorragendsten Platzerln des Landes, um ordentliche Weine zu machen, schlummerte seit Jahrzehnten in der tödlichen Umklammerung von Weinfesten und Großheurigen, die Stimmen der Qualitätsrufer verhallten nahezu ungehört. In den letzten Jahren kamen aber ein paar neue dazu, Krug etwa, der äußerst selbstbewusste Stefan Köstenbauer oder das Weingut Spätrot, Quereinsteiger, die die Trauben von der lokalen Winzergenossenschaft kaufen. Der Weißburgunder duftet extrem mineralisch, hat eine leichte Quittennote, schöne Frucht, trinkt sich absolut problemlos, passt überall.

Preis: e 9,- Wertung: 3/5 gut

Weißburgunder 2001, 4., Prinz-Eugen-Str. 58, Tel. 505 40 69-50, und 360 95 00.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige