Herr Ulmer aus Olmütz

MICHAEL OMASTA | Kultur | aus FALTER 09/03 vom 26.02.2003

FILM. Eine Filmschau und eine Biografie präsentieren Leben und Werk des in Wien aufgewachsenen und in die USA emigrierten B-Movie-Regisseurs Edgar G. Ulmer. 

Ein junger Mann, Al Roberts heißt er, sitzt in einem Schnellimbiss nahe Las Vegas am Tresen. Abgetragener Anzug, halb geöffneter Kragen, Krawatte, Hut, vor sich eine Tasse Kaffee; völlig teilnahmslos stiert er vor sich hin, unendlich müde, sein Blick so schwer wie die Nacht, aus der er gekommen ist. Jemand wirft eine Münze in die Jukebox und das Lied setzt ein: "Can't believe that you're in love with me". - "Warum immer diese Melodie?", hören wir seine Stimme aus dem Off sagen: "Sie kennen das sicher auch, dass man etwas vergessen will und es einfach nicht gelingt ..."

  So beginnt, nach dem Umweg über die Gegenwart, eine Rückblende, der Blick in die Vergangenheit, die schuld daran ist, dass es Al schließlich an diesen trostlosen Ort verschlagen hat. "Detour", der Titel von Edgar Georg Ulmers wohl berühmtestem Film, ist

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige