KUNST KURZ

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 09/03 vom 26.02.2003

Auf die über 300 Quadratmeter Ausstellungsfläche der Galerie Georg Kargl könnte so manche Institution neidisch werden. Groß ist nicht nur der Raum, auch der Anspruch ist hoch: Bei Kargl werden regelmäßig museumsreife Ausstellungen gezeigt. Besonders die aktuelle, von dem Künstler Thomas Locher konzipierte Schau "Re-produktion 2" (bis 29.3.) schöpft mit über fünfzig (!) gezeigten Arbeiten aus der Kunstgeschichte. Die sehr dichte Hängung von hochkarätigen Arbeiten (u.a. Warhol, Broodthaers, Vasarely, Reinhardt, Artschwager) erscheint dadurch schlüssig, dass die meisten Künstler an der Entauratisierung von Kunst interessiert waren. Nicht um Autor und "Schöpfung" geht es hier, sondern um den Stellenwert von technischer Herstellung und Vervielfältigung sowie die Verwendung bzw. Aneignung von bereits existentem Material. Die Galerie umarmt auch die einst kunstmarktfeindlichen Positionen ganz fest. Die Stoßrichtungen der Strategien differieren erheblich. In einem Museum hätte man einen dicken Katalog dazu produzieren müssen.

  Seit ihrem Umzug im Herbst letzten Jahres verfügt auch die Galerie Mezzanin über mehr Platz. Zurzeit präsentiert sie Alexander Wolff (bis 22.3.), Jahrgang 1976, der den großzügigen Hauptraum allerdings wieder verkleinert. Der deutsche Künstler hat das Depot der Galerie ausgeräumt und mit den verpackten Gemälden eine filigrane Zwischendecke eingezogen. Die Leinwände hängen nun über den Betrachterköpfen, mit der Rückseite nach unten. Auch einen Schreibtisch der Galerie hat Wolff zerlegt und für die Ausstellungsdauer in eine Skulptur à la Zobernig verwandelt. Auf eine silberfarbene Wendeltreppe antwortet der Künstler mit einem Gemälde, in dem er das spiralförmige "Denkmal für die III. Internationale" (1919) des russischen Konstruktivisten Vladimir Tatlin zitiert. Im oberen Geschoß spielt der Ortsbezug keine Rolle mehr: Wolffs abstrakte Bilder aus zerlegten Plastiktaschen, Alu- und Stoffstreifen werden dort ganz konventionell präsentiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige