Das Heim dekorieren

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 09/03 vom 26.02.2003

WOHNEN. Zubehör für "Home Decoration" finden Einrichtungsfans bei mdepot.

Ein bisschen Farbe hier, ein paar Stoffbahnen dort, und aus dem alten Kühlschrank lässt sich noch ein prima Regal zaubern: "Home Decoration" ist für viele Briten bereits fixer Bestandteil ihrer Freizeit. Im Fernsehen sind Sendungen mit Inneneinrichtern, die fremden Leuten die Wohnung komplett aus- und komplett neu wieder einräumen, Quotenrenner. Die Fernseh-Innenarchitekten sind im Vereinigten Königreich mittlerweile Superstars wie die Fernsehköche.

Martina Markovic, eigentlich Archäologin, hat die Neunzigerjahre vor allem in London und Glasgow verbracht und erlebt, wie die Menschen dort ihren Lebenraum aufpeppen - genau: durch Home Decoration. Seit einiger Zeit ist sie nun wieder in Wien. Und vor einem Jahr eröffnete sie in der Lindengasse ihr Geschäft mdepot, in dem auf 260 Quadratmetern einerseits aufgepeppte alte Sachen, andererseits frisches Wohndesign angeboten wird. Zuerst habe sie ausschließlich Sachen eingekauft, die ihr persönlich gefallen, erzählt Markovic. Da sich das Wiener Publikumsinteresse für Mailänder Möbel in Grenzen hielt (auch weil es die hierzustadt eh überall gibt), dachte sich die Geschäftsfrau ein neues "britisches Konzept" aus und präsentiert nun Dinge, "die es in Wien einfach noch nicht gibt". So wie die skandinavischen IQ-Lampen. Mit den Bastelsets lassen sich aus Einzelteilen zehn unterschiedliche Lampenschirmformen herstellen. Oder Londoner Tisch- und Hängelampen aus recycelten Computerplatinen. Dazu kommen dann restaurierte Secondhandmöbel oder bunt aufgemöbelte Küchensessel, finnische Aufbewahrungsboxen made in Vorarlberg oder Londoner Kokosteppiche aus Indien. Halt alles, was das Heim-Dekorateurs-Herz begehrt.

mdepot, 7., Lindeng. 38, Tel. 990 08 44, Mo-Fr 10-18.30, Sa 10-14 Uhr.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige