GLOSSAR: Kleines Albertina-Abc

MATTHIAS DUSINI | Kultur | aus FALTER 10/03 vom 04.03.2003

Albert Kasimir, Herzog von Sachsen-Teschen (1738-1822). Gründer der Grafiksammlung. Heiratete 9 Marie Christine, die Tochter von Kaiserin Maria Theresia. Das Ehepaar begründete die Tradition der 9 Pärchenmuseen.

Albertina. Von 9 Albert und 9 Marie Christine 1775 begonnene 9 Grafiksammlung. Seit 1920 trägt sie den Namen ihres Gründers. Wurde damals mit dem Kupferstichkabinett der Hofbibliothek fusioniert. War bis 1994 im 9 A.-Palais untergebracht. Umfasst 65.000 Zeichnungen und annähernd eine Million druckgrafische Blätter. Außerdem gehören eine 9 Architektursammlung und eine 9 Fotosammlung dazu.

Albertina-Palais. Hier wohnten bis 1919 die adeligen Besitzer der Sammlung, danach im Besitz der Republik. Architektonischer Mix. 1945 schwer beschädigt.

Albrecht, Erzherzog (1847-1895). Der Sohn von 9 Erzherzog Carl von Österreich war der zweite A.-Besitzer. Als Armeekommandant stärker an Schlachtfeldern als an Grafiken interessiert.

Albrechtina. Volkstümliche Bezeichnung für das Reich

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige