TANZ IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 12/03 vom 19.03.2003

Zwei Gedichte

sieben städte_sieben stätten

ist eine prozessorientierte Auseinandersetzung

akustisch, körperliche Unschärfen mit exakter räumlicher Bestimmung

Mikrokosmos als Hilfsanalyse

seven cities

arbeitet mit unsichtbaren Netzen

ist Flechtwerk

ist Teil der Werkstattserie "netting" des Kunstvereins inviso.

Matratze, rechteckig

Am Anfang sehen sich ein Mann und eine Frau von Angesicht zu Angesicht auf einer Matratze gegenüber. Auf diesem rechteckigen, beengten Raum vollziehen sie Bewegungen. (...) Eine Geschichte wird nicht erzählt.

Konstrukt, transmedial

Bits and Pieces ist kein Bühnenstück, sondern ein Sammelsurium von Tanzstücken und Installationen, die sich zu einem Gesamtgeschehen verdichten. Der Innenraum des Theaters wird als Ganzes bespielt und ist ein transmediales Konstrukt - ein Kommunikationsfeld.

Gegenstand, intelligent bewegt

Für Anne Juren ist der schwarze Würfel des Theaters eine lebende Skulptur. Innerhalb dieses Systems wird der Körper der Tänzerin ein intelligent bewegter Gegenstand, der freiwillig auf äußerliche Einwirkungen reagiert und Entscheidungen trifft.

Menschlicher Körper, konkret

In diesem Stück fokussieren wir den konkreten menschlichen Körper in seiner Unvollkommenheit und tatsächlichen Gegebenheit.

Sinne, unvollständig zugänglich

Sind die Sinne nur unvollständig für das gegenwärtige Erleben zugänglich, ist die Kontaktqualität in Mitleidenschaft gezogen - man hört zu, ohne zuzuhören.

Alle Zitate aus dem Folder zum Festival imagetanz.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige