Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 13/03 vom 26.03.2003

Angesichts der Welt-, ja schon der Wetterlage sind die Ereignisse auf Planet Falter zwar herzlich unerheblich, aber von ihnen zu berichten, ist die Aufgabe dieser Kolumne, da fährt die Straßenbahn drüber. Apropos: Zum neuen Hauptgebäude der städtischen Bücherei (siehe Seite 68) kommt man mit dem 6er, dem 18er, dem 49er oder der U6, und Fotograf Heribert Corn war dermaßen ambitioniert, dass er das neue Gebäude gleich zwei Mal besuchte: Zu Mittag, um die Südfront und die Innenräume abzulichten, und am Abend, um die hell erleuchtete Nordfront ins rechte Bild zu setzen. Hernach ging Corn ins Café Canetti essen, das Florian Holzer auf Seite 73 besprochen hat.

Räumliche Veränderungen gehen aber nicht nur da draußen, im Restkosmos, sondern auch in der Redaktion vor sich. Nichtraucher Gerald John, der in diesem Heft einen Artikel zur medialen Aufbereitung des Kriegs beisteuerte (Seite 18), trennte sich von seiner nikotinabhängigen Zimmerkollegin Nina Weißensteiner - für diese Ausgabe


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige