AUFGEBLÄTTERT

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 13/03 vom 26.03.2003

Der Titel "Nichts als Gespenster" des neuen Buches von Judith Hermann ist geschickt gewählt. Handelt es sich dabei um eine beruhigende ("Nichts weiter als Einbildungen") oder um eine beunruhigende ("überall Phantome") Aussage? Wie schon in Hermanns erster Kurzgeschichtensammlung "Sommerhaus, später" trifft man auch in ihrem doppelt so dicken Zweitling auf sehnsuchtsvolle junge Menschen hart an der Grenze zum Kitsch. Die Protagonisten haben heftige Wünsche, leiden aber bedauerlicherweise an chronischer Sprachlosigkeit und fehlender Tatkraft. Die Titelgeschichte lässt ein Touristenpaar in einem Motel in der Wüste von Nevada auf eine Geisterjägerin treffen. Schon keimt die Hoffnung, Hermann würde die Zügel des melancholischen Trotts endlich lockern und etwas Handlung zulassen - zu früh gefreut: Was verheißungsvoll im Setting eines Grusel-B-Movies startet, endet doch wieder als humor- und sexfreie Beziehungsepisode zweier Menschen, die eigentlich nicht zusammenpassen.

  Dann schon lieber aus dem Vollen schöpfen: Die Engländerin Patricia Duncker, Jahrgang 1951, liefert mit "Der tödliche Zwischenraum" einen packenden Schauerroman, den man nicht mehr aus der Hand legt. Dunckers vaterloser, 18jähriger Ich-Erzähler Toby verfällt langsam dem Geliebten seiner Mutter, einem rätselhaften Mann namens Roehm. Dieser verführerische Macho schlägt Tobys gesamtes Umfeld in seinen Bann und hat ein besonderes Verhältnis zu den Kälteregionen des Planeten. Die finale Aufdeckung von Roehms wahrer Identität führt zu einem irrealen Showdown im ewigen Eis. Im Gegensatz zu dem Ungenügen, das Hermanns zelebrierte Ereignislosigkeit hinterlässt, stellt sich bei Dunckers erzählerischem Größenwahn am Ende ein Lächeln ein, wenn man sich fragt: "Was soll denn das gewesen sein?"

Judith Hermann: Nichts als Gespenster.

Erzählungen. Frankfurt a.M. 2003

(S. Fischer). S. 319, E 18,50

Patricia Duncker: Der tödliche

Zwischenraum. Roman. Berlin 2003

(Berlin Verlag). S. 295, E 20,50


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige