DOLM DER WOCHE: Peter Pilz

Politik | aus FALTER 14/03 vom 02.04.2003

Der grüne Aufdecker hat ein Buch geschrieben. Darin deckt er die "US-Pläne zur Weltherrschaft auf". Von "Bin Bush" ist darin die Rede. Brrr. Eine Journalistin des Magazins profil hat das Buch verrissen. Zwei Tage vor Ablauf der "Sperrfrist", einer vom Verlag ausgegebenen Deadline. Die war zufällig so angesetzt, dass News exklusiv über Pilzens Aufdeckungen berichten konnte. Der "Aufdecker" wurde dann mit seinem Buch von News auch entsprechend abgefeiert. So weit, so Österreich. Auch Peter Pilz braucht seine Bühne. Doch seit Wochen hämmert der Hüter der Pressefreiheit nun gegen die profil-Journalistin und droht mit Klagen. Sie habe das Buch auf "eine miese Art" verrissen und eine "widerrechtliche Aktion" gesetzt, für die man sie "zur Verantwortung ziehen" solle. Das klingt ausgesprochen verdächtig. Wenigstens trägt Pilz nicht selbst als Innenminister Verantwortung.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige