"Mörderin, Kindertöter!"

Politik | NINA HORACZEK | aus FALTER 14/03 vom 02.04.2003

ABTREIBUNG. Seit Jahren stehen militante Abtreibungsgegner vor Wiens Kliniken. Nun schilderten betroffene Frauen vor Gericht, wie sie von den "Lebensschützern" terrorisiert werden. 

Sie reißen am Gewand. Schreien: "Mami, du bringst dein Kind um." Und versperren Frauen den Weg in Abtreibungskliniken. "Man wird angegriffen, sobald man nur in die Nähe der Klinik kommt", sagt eine Zeugin am Wiener Landesgericht.

  Seit 1997 stehen Abtreibungsgegner der Organisation Human Life International (HLI) mit Plastikembryos, Flugblättern und Babyfotos vor Kliniken, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Immer wieder beschweren sich Klinikpersonal und Patientinnen über die selbst ernannten "Lebensschützer". Nun haben betroffene Frauen vor Gericht erstmals geschildert, wie die Abtreibungsgegner vorgehen.

  Auf der Anklagebank saß aber nicht Dietmar Fischer, Geschäftsführer von Human Life International in Österreich, sondern eine seiner schärfsten Kritikerinnen. Claudia Sorger von der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige