AUFGEBLÄTTERT

Kultur | NINA HORACZEK | aus FALTER 14/03 vom 02.04.2003

Geht es um die Globalisierung der Weltwirtschaft, so gibt es auf der einen Seiten die glühenden Befürworter des Neoliberalismus und auf der anderen jene, die auf die Straße gehen, um gegen diesen zu protestieren. Aber nur wenige wissen tatsächlich, wie der globale Markt funktioniert. Die NGO Attac Österreich hat nun den Sammelband "Die geheimen Spielregeln des Welthandels" herausgegeben, in dem zahlreiche Autoren dem Leser das, was sich hinter Kürzeln wie Gatt, Gats, Trips oder M.A.I. versteckt, mit möglichst einfachen Worten näher bringen. Obwohl das Buchcover keinen Zweifel daran lässt, was Attac von der Welthandelsorganisation WTO hält (ein WTO-Wegweiser zeigt in die eine, die Pfeile, auf denen Menschenrechte, Demokratie und Umwelt steht, in die entgegengesetzte Richtung), zeichnen sich die meisten Beiträge durch sachliche Information und wenig Polemik aus. Attac beschreibt die Geschichte und Politik der WTO und unterzieht auch den globalen Freihandel an sich einer kritischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige