100 JAHRE CAFÉ RÜDIGERHOF: Sitzlandschaft von König Hussein

Stadtleben | aus FALTER 14/03 vom 02.04.2003

Die gute Nachricht: Die Herren Hader, Maurer und Ster- und Grissemann werden am 8. April im Café Rüdigerhof auftreten - inklusive Freibier, Spanferkel und Kuchen. Die schlechte Nachricht: die Veranstaltung zum hundertsten Geburtstag der Wiener Kaffeehaus-Institution (und für den guten Zweck) ist bereits hoffnungslos ausgebucht. Kaffeehaus-Chefin Renate Halper will "ein Fest für die Stammgäste" veranstalten. Davon hat der Rüdigerhof offenbar wirklich viele - auch die genannten Künstler zählen dazu.

  "Ich bin hier aufgewachsen", erzählt Halper. 1958, als sie zwei Jahre alt war, pachteten ihre Eltern das Lokal zwischen Hamburgerstraße und Wienfluss. Die Vorbesitzer, ein jüdisches Ehepaar, das nach Boston auswanderte, hatte es gerade frisch im Fünfzigerjahrelook renovieren lassen. Da Halpers Vater zwanzig Jahre lang Oberkellner im Moulin Rouge war, verkehrten im Rüdigerhof viele Artisten und Künstler des Etablissements. "Es gibt Fotos von mir als Kind mit Tigerbabys auf der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige