Fürst Bruckfleisch

Stadtleben | FLORIAN HOLZER | aus FALTER 14/03 vom 02.04.2003

NEUES LOKAL. Das Liechtenstein'sche Museum hat zwar noch lange nicht offen und die Rubense sind noch irgendwo. Zu essen bekommt man aber schon was.

Thomas Edlinger hat drei neue Vespas. Die eine dient dazu, dass er zwischen seinem neuen Lokal im Seitentrakt des Palais Liechtenstein und seinem anderem Lokal, dem Pan e Wien in der Salesianergasse, pendeln kann. Vespa zwei ist dafür gedacht, dass Ruben Brunhart, der Koch in der Ruben's Brasserie im Palais, schnell auf den Naschmarkt kommt, wenn noch was fehlen sollte. Über die Bestimmung des dritten Rollers wurde bei der Eröffnung vorige Woche nichts verlautbart. Außerdem: Die Küche der Ruben's Brasserie gilt als die modernste in Ostösterreich, Super-Hightech-Induktionsherde, per Wasserfilm selbstreinigende Decke, Warmwasseraufbereitung durch Abwärme und sonst noch einige Gimmicks. In die Außenbeleuchtung des neuen Restaurants wurden dem Vernehmen nach 70.000 Euro investiert, beleuchtet werden im aktuell wahrscheinlich prächtigsten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige