SPIELPLAN

Kultur | PETRA RATHMANNER, WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 15/03 vom 09.04.2003

Eine mitunter angestrengte Lektion in Sachen Feminismus wird dieser Tage im Kosmos erteilt: In "Macht Anstalten" - so der programmatische Titel von Barbara Kleins Inszenierung - führen drei Performerinnen das Publikum in einer Art Stationendrama charmant durch das Theater; angelegt ist das ein wenig großspurig als "Gesamtkunstwerk" bezeichnete Event als eine Zeitreise durch die Geschichte der Frauen. Im Foyer wird Kämpferinnen aus den Anfängen der Frauenbewegung gedacht, etwa der Revolutionärin Olympe de Gouges oder der Frauenrechtlerin Rosa Mayreder, und Obacht, Männer: Mit Kampfparolen wird nicht gespart! Auf der Bühne werden Texte von arrivierten Schriftstellerinnen wie Gertrude Stein oder Elfriede Jelinek und jungen Autorinnen wie Elke Papp in Miniaturszenen aufbereitet; es geht um Krieg, blinde Bräute und verrückte Großmütter. Dazu gibt Miki Malör einen Schnellkurs im Tiefseetauchen: In voller Montur baumelt sie von der Bühnendecke. Nach knapp zwei Stunden landet man - reichlich verwirrt von so viel Frauenschicksal - an der Theaterbar, wo noch rasch die Zukunft der Frauen thematisiert wird. Ziemlich schwere Kost, mit anschließend lecker-leichtem Büffet.

  Vom Frauenraum ins Theater in der Josefstadt, wo sich die Bühne diesmal als ziemlich versiffter Männerraum präsentiert. In Harold Pinters Frühwerk "Der Hausmeister" (1960) treffen in einem baufälligen Zimmer drei Sonderlinge zusammen: der geistig langsame Aston (Martin Zauner), sein auch nicht sonderlich heller Bruder Mick (Alexander Strömer) und ein alter Sandler (Otto Schenk), dem Aston Unterschlupf gewährt hat. Das Stück bewegt sich, very british, an der Grenze zwischen Sozialdrama und absurdem Theater, Komik und Brutalität. Was interessant sein könnte, löst in Alexander Waechters Inszenierung aber hauptsächlich Lähmung aus: Die Hauptdarsteller Schenk und Zauner spielen so langsam, als hätte man ihnen starke Sedativa verpasst. Spannend wie ein Schneckenrennen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige