OHREN AUF! Elektronische Songs

Kultur | SEBASTIAN FASTHUBER | aus FALTER 15/03 vom 09.04.2003

Die Einswerdung von Listening-Elektronik und Popsong mausert sich zu einem der großen Themen des Popjahres 2003 - wenn auch heimlich, still und leise, denn mit echten Starposen schaut es bei zurückhaltenden Brillenträgern wie Erlend Oye oder Martin "Console" Gretschmann nach wie vor schlecht aus. Drei einschlägige Neuerscheinungen (alle im Vertrieb von Soul Seduction) beweisen einmal mehr die Fruchtbarkeit des Ansatzes und die Vielzahl möglicher Herangehensweisen.

Eine der bemerkenswertesten CDs der letzten Zeit kommt von einem Künstler mit dem schlichten Namen Roman. "5 Minutes To Match" (Karaoke Kalk) ist eine dieser Platten, die man erst einmal irritiert zur Seite legt, um sich dann beim dritten oder vierten Hinhören in sie zu verlieben. Gewöhnungsbedürftig ist sie, weil der junge Künstler nicht mit großen Gesten geizt und im Gegensatz zu vergleichbaren Produktionen seine Stimme gnadenlos in den Mittelpunkt stellt. Hat man sich erst einmal eingelebt in Romans Welt, in der junge


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige