NÜCHTERN BETRACHTET: Aus dem Buch Mutter 2, Vers 8

Kultur | aus FALTER 15/03 vom 09.04.2003

Es hat sich als sehr praktikabel erwiesen, diese Kolumne mit einem Bonmot meiner Mutter zu eröffnen. Da ist man sofort mitten im Leben, und jede Leserin, jeder Leser kennt sich aus. Nehmen wir für diesmal Kapitel 2, Vers 8 aus dem Buch Mutter: "Ihr habt viel zu viel Gewand." Das ist nun alles eine Perspektivenfrage. In gewisser Weise hat Mutter durchaus Recht: Wenn schon die Ameisenbären und Aale Schwierigkeiten haben, in Längsrichtung bei der Tür reinzukommen, weil die Anoraks der Tochter auf der einen und meine während der letzten zwei Wochen erworbenen Übergangsjacken auf der anderen Seite den Raum eng machen, wie der Fußballer so sagt, dann wird es auch für mich und die Meinen kompliziert. Bügeleisen müssen vor der Tür zerlegt und schräubchenweise durchgereicht werden (warum meine Mutter die Wohnung nur mit ihren eigenen Bang&Olufsen-Bügeleisen betritt, weiß kein Mensch); Bierkisten müssen draußen bleiben und Flasche für Flasche in die Wohnung gebracht werden; gerade Bounty-Riegel gehen noch im ganzen Doppelpack durch, wenn der Ameisenbär nicht betrunken ist (das zu erklären wäre jetzt zu kompliziert). Man kann es aber auch anders sehen, nämlich eher nach dem Buch des Propheten Klaus: Gewand kann man nie genug haben, bloß die Garderoben kommen heute so schmalbrüstig daher. Früher war alles irgendwie großzügiger. Man denke nur an die amerikanischen Autos der Fünfziger- oder die Sakkos der Achtzigerjahre. Hätte ich meine Achtzigerjahresakkos mit dem eishockeymäßigen Schulterpolstern nicht längst zur Kleidersammelstelle getragen, der Ameisenbär würde nicht einmal nach einer zweiwöchigen Sauerkrautsaftkur mehr durch die Tür kommen. Wohnen ist schon eine echte Plage. Obwohl: Derzeit wohne ich eh im Filmmuseum, da gehen der Ameisenbär und ich blunzenfett und mit je einem Sixpack bequem rein. Nebeneinander! Ich werde dort jetzt einmal ein paar meiner schwarzen Übergangsjacken verstauen, das fällt bestimmt niemandem auf.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige