TIER DER WOCHE: Gehts noch?

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 15/03 vom 09.04.2003

Jetzt haben Orthopäden Hochsaison. In Vorbereitung auf diverse Frühlingsmarathonläufe überbeanspruchen viele ihre welken, nur vom Büroalltag geformten Körper und bieten den Ärzten reiche Einnahmequellen. Das "runners' knee" hat den "tennis ellbow" als Lifestylekrankheit abgelöst. Im Schatten des Laufsportwahns steht der kleine, dysplastische Bruder, das sportliche "Gehen". Orthopäden würden wahrscheinlich noch reicher werden, wenn dies Volkssport wäre, denn dabei darf man nur mit gestrecktem Knie (autsch!) auftreten. Die Ästhetik der Fortbewegung lässt eine hämorrhoidal bedingte Befindlichkeitsstörung vermuten, und statusmäßig gilt sogar Kroquet noch als coolerer Sport. Ich kann da ja leicht frech werden, denn Geher sind ja auch sonst eher schwächliche Personen, bei denen man keine Angst zu haben braucht, dass ein Trupp rasender (hehe) Geher in die Redaktion stürmt und einen dafür attackiert.

Bei Tieren sieht das natürlich ganz anders aus. Das Faultier genießt sogar


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige