HERO DER WOCHE: S. Brandsteidl

Politik | aus FALTER 16/03 vom 16.04.2003

Wie gut, dass gerade Osterferien sind. Dann hat die Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl (SPÖ) Zeit, sich Dinge auszudenken, wie demnächst an Wiens Schulen und pädagogischen Einrichtungen die Aufklärung in Sachen Homosexualität und Coming out "breiter" gesehen werden kann. Die Schwulenbuchhandlung Löwenherz wollte nämlich in Eigeninitiative zusammen mit der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen das Aufklärungsbuch "Schwul - na und?" an Schulbibliotheken verteilen. Der Stadtschulrat fands zwar gut, lehnte aber erst ab. Weil: "Das muss man breiter sehen." Der "Dolm" war schon halb geschrieben, die Grünen hakten nach, dann kams doch zum Umdenken: Brandsteidl begrüßte die "Verteilung" des Ratgebers. Man werde "dieses Thema" demnächst verstärkt in der Lehrerausbildung angehen. Na also. Und wieso nicht gleich?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige