Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 17/03 vom 23.04.2003

Die Feiertage sind, vorerst, vorbei, aber das Wetter bleibt, vorerst, prima, ja nachgerade dufte. Und zu feiern gibts eh immer was. Zum Beispiel Preise. Der Publizistikpreis der Stadt Wien, mit dem unter anderen auch schon Falter-Chefredakteur Armin Thurnher ausgezeichnet wurde, hat nun wieder einen Falter gefunden: Für das Jahr 2002 wurde er unser aller Predigtdiener (siehe Seite 70), ihrer Magnifizenz Hermes Phettberg, zuerkannt. Überreicht wird er ihm am 15. Mai im Rathaus. Dass Phettberg, der beteuert, ausnahmslos Erlebnisaufsätze zu verfassen, vom deutschen Feuilleton jetzt immer wieder in Theaterpremieren geschickt wird, scheint nur konsequent.

Konsequent der Öffentlichkeit fern bleibt der Zeichner und Schriftsteller Walter Moers: keine Fotos, keine Face-to-Face-Interviews, keine Talkshowauftritte. Dem Falter gab er, gut gelaunt und zu jeder Nachfrage bereit ("Höhöhö, da liegen Sie jetzt völlig daneben"), ein E-Mail-Interview, das - naturgemäß ohne Moers-Porträt, aber liebevoll

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige