Eiland in der Sonne

SEBASTIAN FASTHUBER | Kultur | aus FALTER 17/03 vom 23.04.2003

MUSIK. Der englische Musikjournalist Lloyd Bradley legt mit der liebevoll rekonstruierten Chronik "Bass Culture" die definitive Geschichte des Reggae vor. 

Für viele Menschen sind Bob Marley und Reggae eins. Erstaunlicherweise jedoch hätte er während der Zeit, in der er zum bekanntesten Namen der jamaikanischen Musik avancierte, kaum weiter von dieser Musik entfernt sein können. Was um ihn herum vorging, hinterließ kaum noch einen Eindruck in seiner Welt und umgekehrt."

  Die Erkenntnis, dass der nach wie vor weltweit auf schlecht bedruckten T-Shirts präsente Rasta-Botschafter möglicherweise gar nicht der bedeutendste Reggaekünstler aller Zeiten ist, geht Lloyd Bradley erfreulich locker über die Lippen. Vorrangig am Mythos Marley interessierte Leser wären demnach mit einer der zahlreichen Jubelbiografien besser bedient. Wer jedoch mehr über die teilweise zeitlos schöne und generell extrem einflussreiche Musik Jamaikas (siehe Kasten unten) erfahren möchte, für den hat der

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige