Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 17/03 vom 23.04.2003

"Es wäre müßig, zu erklären, was Trauer ist", sagte Belvedere-Direktor Gerbert Frodl bei der Eröffnung der Ausstellung "Trauer" im Belvedere-Satelliten Atelier Augarten. Die Ereignisse seien über die Vorbereitung der Ausstellung hereingebrochen, erzählte Thomas Trummer. Er stellte die Ausstellung zusammen, eine Ausstellung über "Dinge, die wir eigentlich ablehnen, die uns peinlich sind". Den Besuchern wars aber nicht peinlich, nicht einmal eigentlich. Eigentlich sehenswert.

Peinlich war Maria Vogt, Obfrau der Österreichischen Bergbauern und Bergbäuerinnen-Vereinigung, und ihren bäuerlichen Kollegen auch nichts, als sie vergangene Woche vor dem Landwirtschaftsminister Tische und Sessel aufbauten und unter dem Fenster von Landwirtschaftsminister Josef Pröll eine Art "Letztes Abendmahl" zelebrierten. Mittagessen wäre zwar angebrachter gewesen und ein freundlicher Inspektor war auch dabei. Ach ja: Mit der Aktion wollte man der Situation von Kleinbauern und landlosen Bauern weltweit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige