Media-Mix

Medien | aus FALTER 18/03 vom 30.04.2003

UMTS Vergangenen Freitag hat die Mobilkom den Start der neuen Mobilfunkgeneration UMTS in Österreich eingeläutet. UMTS ermöglicht schnellere Datenübertragungsraten und damit den Einsatz von multimedialen Features, wie beispielsweise Videotelefonie, Download von Videoclips oder Internetzugang unterwegs. Zur Wahl steht vorerst ein Handymodell von Siemens, das bei Erstanmeldung 799 Euro kostet. Die Tarife entsprechen denen der GSM-Services. Ab 5. Mai startet das deutsche Telekomunternehmen Hutchison als erster Konkurrent.

Parken "M-Parking" bedeutet Mobile Parking und startet in Wien am 1. Oktober. Ab diesem Zeitpunkt soll der Parkscheinkauf via SMS möglich sein, ein Ausfüllen der Scheine entfällt. Im Probebetrieb wurde 50.000-mal mit SMS-Parkschein geparkt, neunzig Prozent der Testuser beurteilten das Projekt mit sehr gut oder gut. Im Gegensatz zu Zagreb, wo bereits der Betrieb läuft, müssen in Wien aber zusätzlich die Gebühren für den SMS-Versand bezahlt werden. Derzeit werden 200 Geräte für die Parksheriffs angeschafft, die überprüfen, ob die Parkgebühr entrichtet wurde.

Palm Der US-Handheldhersteller Palm bringt zwei neue Modelle auf den Markt. Der Tungsten C wird mit integriertem Wireless LAN ausgeliefert. Der Zire 71 hat eine Kamera eingebaut. Der Tungsten C verfügt über einen sehr schnellen Prozessor und ein Farbdisplay mit einer Auflösung von 320 mal 320 Punkten. Unter dem Bildschirm ist eine vollwertige Tastatur integriert. Das Gerät soll selbst bei drahtlosem Netzwerkbetrieb mit einem Akku mindestens acht Stunden durchhalten. Der Zire 71 wurde für den Consumer-Markt konzipiert und wurde vor allem softwareseitig frisch bestückt. So kommen die neuesten Betriebssystem- und Handschrifterkennungsversionen zum Einsatz. Die Geräte sollen für rund 500 bzw. 300 Euro erhältlich sein, ein Einführungstermin steht noch nicht fest.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige