NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 18/03 vom 30.04.2003

POP

Spiritualized:

The Complete Works Volume One

Arista/BMG

Die als Nachfolger der legendären Spacemen 3 gegründete Band um Jason Pierce führt den minimalistischen Trance-Rock der Urformation schon mehr als zehn Jahre würdig fort. Fürs Wegdriften irgendwo zwischen Suicide und Velvet Underground liefert diese Doppel-CD-Zusammenstellung wieder einmal die passende Dosis Gift - wobei der Fokus auf Obskurem von frühen EPs und vergriffenen Singles liegt. Das versammelte Material ließe sich dabei als Lehrstück dafür heranziehen, mit wie einfachen Mitteln Schönheit entstehen kann: Herrlich simplizistische Melodien und minutenlang wiederholte Soundwälle formieren sich zu einem erhabenen Ganzen.

SEBASTIAN FASTHUBER

Daniel Lanois: Shine

Anti/Edel

Die Wege des Herrn sind bekanntlich unergründlich, und so kommt es, dass Daniel Lanois' drittes Soloalbum beim zuletzt auch für Tom Waits verantwortlichen Sublabel des Punk-Konzerns Epitaph erscheint. Vor allem aber führt diese Unergründlichkeit dazu,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige