NÜCHTERN BETRACHTET: Der Siegeszug der Flaschenfrauen

Kultur | aus FALTER 18/03 vom 30.04.2003

Vor einiger Zeit hat der Internationale Volksmedizinische Verband eine Studie herausgegeben, die zu dem Schluss kommt, dass Frauen zu wenig Flüssigkeit zu sich nehmen. Es brauchte eine Zeit lang, bis diese Erkenntnis in Frauenzeitschriften und Gesundheitswochenendbeilagen sickerte, aber mittlerweile ist die Botschaft angekommen und zeigt alle Symptome des kollektiven Irrsinns: In den Fitnessstudios dieser Welt sind die Angehörigen der charmanteren Menschheitshälfte nur mehr in Begleitung von 0,3-Liter-PET-Flaschen mit Sportmineral- oder diversen, überzuckerten und -zahlten Wellnesswässerchen anzutreffen; auch die bekannt schweißtreibenden Kinobesuche finden nicht mehr ohne Flasche statt (vermutlich wurden diese seltsamen Sportnuckelverschlüsse, die sich anschicken, den ordinären Schraubverschluss bei 0,3-PET-Flaschen vollständig zu verdrängen, deswegen entwickelt, damit man im Dunkeln leichter in den Mund trifft und sich zumindest nicht gleich alles aufs T-Shirt leert; von nassen T-Shirts in dunklen Kinosälen hat eh niemand was), und der Tag wird kommen, da wird keine Frau mehr einen Zebrastreifen überqueren, ohne davor eine Flasche aus dem Bottle-Holder ihrer Body-Bag geangelt und einen tüchtigen Schluck genommen zu haben. Ich aber sage euch: Frauen, das muss ein Ende haben. Dieses ständige Genuckle ist Unfug. Es ist gar nicht notwendig, während eines Kinobesuchs zu trinken! Ihr könnt "Vom Winde verweht" von Anfang bis Ende durchflennen, volle 222 Minuten lang, und ihr werdet dennoch keinen lebensbedrohlichen Flüssigkeitsverlust erleiden. Hernach geht man doch eh noch auf ein Bier, sprich auf drei. Da könntet ihr dann doch einfach mal mittrinken und nicht nur scheu an diesen eigens für euch entworfenen Prickelbierchen oder Baumrindentees nippen. Eine Feminisierung der männlich dominierten Biertrinkkultur wäre gewiss hoch an der Zeit. Ist eh jede Menge Östrogen drin. Und warum sollen nur die Männertitten vom Bierkonsum wachsen?!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige