Alles Glute

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 18/03 vom 30.04.2003

NEUER SHOP. Michael Hirsch machte aus seiner Glutenunverträglichkeit ein Geschäft.

Noch sind nicht alle Regale gefüllt, das geplante Bücherregal für Fachliteratur ist sogar noch komplett leer. "Für einen Betroffenen ist das Angebot an glutenfreien Lebensmitteln bei mir im Geschäft sehr groß", meint Michael Hirsch. Er muss es wissen, schließlich ist er selbst betroffen. Vor drei Jahren, damals studierte er noch Medizin, wurde bei ihm Zöliakie diagnostiziert, eine Krankheit, bei der die einzige Therapieform glutenfreie Ernährung ist. Gluten ist ein Protein, das so genannte Klebereiweiß, das in den meisten Getreidesorten vorkommt. Ausgenommen sind Reis, Mais, Hirse, Buchweizen, Soja, Amaranth und Quinoa.

Auch bei Krankheiten wie Schuppenflechte, Neurodermitis, Morbus Crohn oder Weizenallergien wird glutenfreie Ernährung empfohlen. Das bedeutet Verzicht auf Pasta, Kekse und Brot. Reformhäuser bieten zwar eine kleine Auswahl an glutenfreien Produkten. Doch da es auf Dauer eher langweilig ist, nur auf Reiswaffeln herumzukauen und Vielfalt am Speiseplan mehr Spaß macht, hat sich Michael Hirsch umgehört und aus seiner Glutenunverträglichkeit ein Geschäft gemacht: Senza glutenfrei soll Lebensqualität in die "Ernährungsarmut" der Betroffenen bringen.

In Italien hat Hirsch Pastaproduzenten gefunden, die beim Pastamachen auf Weizenmehl verzichten, aber nicht auf Formenvielfalt. Ein Spezialbäcker macht Aufbackbrot aus glutenfreiem Getreide. Die Getreidesorten gibt es natürlich auch in dem neuen Shop in der Paniglgasse. Aber auch Kekse, Waffeln, Kuchen, Nüsse, Hülsen- und Trockenfrüchte. Das Angebot soll laufend erweitert werden, auch glutenfreies Frischbrot ist geplant. Die Regale bei Senza sollen nämlich noch richtig voll werden.

Senza glutenfrei, 4., Paniglg. 18-20, Tel. 505 48 40, Mo-Fr 10-13, 15-18, Sa 10-15 Uhr, www.senza.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige