StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 18/03 vom 30.04.2003

Herbert Döller, 47, ist ein Mann der Sinnesfreude. Vor sich her trägt er einen wohlgefüllten Bauch, wo er steht und geht, ist polterndes Lachen zu hören. Seit zehn Jahren kocht der Meisterkoch in der Mensa der Katholischen Hochschulgemeinde. Bis zu 450 Essen werden täglich, von Montag bis Freitag, in der Ebendorferstraße 1 zubereitet, einer der ältesten und wohl auch einladendsten Mensen der Stadt. "Ich will niemanden zwingen, jede Woche das Gleiche zu essen", sagt Döller, der in den vergangenen zehn Jahren 760.000 Mahlzeiten gekocht hat; von den "Black Tiger Shrimps" bis zu den "gebackenen Briespitzen" - Varianz hat mit Berufsehre zu tun. Gerade wurde Döller mit dem von einem Nahrungsmittelhersteller ausgelobten "Koch-Oscar" für seine "raffinierten und geschmackvollen Speisen" ausgezeichnet. Guten Appetit. Infos: www.univie.ac.at/khg Wo. P.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige