Ich bin Caritas

Politik | ROBERT MENASSE | aus FALTER 19/03 vom 07.05.2003

JUBILÄUM. Caritaspräsident Franz Küberl feiert kommende Woche mit einem Festakt im MuseumsQuartier seinen fünfzigsten Geburtstag. Ein Gratulationsschreiben von 

Wo es der Caritas bedarf, herrscht ein Defizit. Wenn es einen Gradmesser für gesellschaftliche und politische Scham gibt, dann ist es die wachsende Bedeutung der Caritas als Institution, bei gleichzeitigem Wachstum des Reichtums in der Welt - und die Scham sollte nach folgender Skala wachsen: stark in den reichen Ländern; heftig in den reichen Ländern Europas; unerträglich in den reichen Ländern Europas mit konservativen Regierungen, die ihre Sozialpolitik zumindest ideologisch von der katholischen Soziallehre ableiten.

  Die Armut wächst dreifach: Sie wächst durch die stetig steigende Zahl derer, die in Armut hineingeboren werden, ohne unter den gegebenen Bedingungen dieser Armut jemals entrinnen zu können. Sie wächst durch die wachsende Zahl derer, die nach einem vergeblichen Kampf, bescheidenen Wohlstand oder ohnehin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige