Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 19/03 vom 07.05.2003

Natürlich gibts den Pavillon im Volksgarten schon länger als zehn Jahre (wers genau wissen will: er wurde 1951 von Oswald Haerdtl geplant, jenem Architekten, der auch so schöne Sachen wie das Café Prückel oder das ehemalige Arabia am Kohlmarkt entworfen hat), aber seit 1993 bringen Barbara Böhm und ihr Bruder Andreas Sommer für Sommer frischen Wind in die Fünfzigerjahre-Anlage. Traditionell in der Walpurgisnacht begann die neue Saison, das Wetter machte auch mit, und binnen kurzem waren alle Tischchen besetzt, als ob es nie einen Winter gegeben hätte. Und so viele kamen sicher nicht nur wegen des Freibiers. Immerhin spielten Große Freiheit Nr. 7 Seemannslieder, und dZihan & Kamien legten auf. Gelungener Start in den Stadtsommer jedenfalls.

Der Sommer begann auch ein paar hundert Meter weiter Richtung Neubau im MQ. Die Architekten Anna Popelka und Georg Poduschka, kurz PPAG, haben nämlich mit ihren Iglu-Modulen vom Winter gleichzeitig bunte Sitz- und Liegeelemente gemacht, auf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige