Mediensplitter

Medien | aus FALTER 20/03 vom 14.05.2003

Blaue Mails für Redakteure Die Umstellung des Nachrichtenmagazins Format auf ein Wirtschaftsheft mit Serviceelementen bleibt nicht ohne Folgen: 39 Journalisten - also fast allen Indianern - wurde vergangenen Mittwoch per Mail mitgeteilt, dass man auf ihre Mitarbeit in Zukunft wahrscheinlich verzichten könne. Die Häuptlinge, Herausgeber Herbert Langsner und Chefredakteur Andreas Weber, leiten das Blatt hingegen weiter. Ihre Vorgänger, Christian Ortner und Joachim Riedl, behalten ihre gut dotierten Autorenverträge. Vorerst. Rudi Klausnitzer, Chef der News-Gruppe, gibt dem Format in einem Presse-Interview noch ein halbes Jahr Zeit, sich zu bewähren. Sonst sei endgültig Schluss.

Diskussion über Journalismus Die Initiative Qualität im Journalismus (IQ) geht bei einer Veranstaltung am 19. Mai der Frage nach, wer sich eigentlich Journalist nennen darf. Darüber sprechen unter anderen IQ-Sprecher Heinz Nußbaumer, der deutsche Medientheoretiker Siegfried Weischenberg, Styria-Boss Horst Pirker und profil-Herausgeber Christian Rainer. Danach wird diskutiert.

Montag, 19. Mai, ab 17.00 Uhr. Radiokulturhaus, 4., Argentinierstraße 30a.

Doku über Mordschloss Hinter den Mauern des idyllischen Schlosses Hartheim bei Linz wurden im Dritten Reich Psychiatriepatienten, Alte, Kranke, Waisen und schwer erziehbare Kinder vergast oder totgespritzt. Diese Verbrechen wurden erst jetzt, 60 Jahre danach, vollständig wissenschaftlich aufgearbeitet. Der ORF zeigt am Mittwoch, den 14. Mai, um 23.15 Uhr die Dokumentation "Das Mordschloss".

Streitbarkeit kann sich lohnen! Der renommierte Kurt-Vorhofer-Preis für Politikjournalismus geht heuer an Anneliese Rohrer, Außenpolitik-Ressortchefin der Tageszeitung "Die Presse". Rohrer habe sich "einen Namen als engagierte Kämpferin für Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz im öffentlichen Leben gemacht", befand die Jury. Rohrer zeige "im politischen wie im persönlichen Bereich außergewöhnlichen Mut, ist streitbar, lässt aber auch über sich selbst streiten."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige