Kommentar: Morak, gib das Pausenbrot zurück!

Kultur | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 20/03 vom 14.05.2003

Stellen wir uns eine Volksschulklasse vor, sagen wir: die 4C. Jeden Tag kriegt der Patrick ein fettes Jausenbrot eingepackt - mit Bergbaron oder Putenextra, manchmal sogar mit Nordtiroler Schinkenspeck. Nun ist da aber auch noch Kevin in der Klasse. Der kriegt, wenns gut geht, eine altbackene Semmel mit Kantwurst. Und besonders die Brote mit Nordtiroler Schinkenspeck haben es ihm angetan. Die presst er dem Patrick ab. Bis es dem zu blöd wird und er Kevin verpetzt. Worauf die Lehrerin verfügt, dass Patrick dem Kevin sein Nordtiroler-Schinkenspeck-Brot ersetzen muss. Das vergisst Kevin natürlich gleich einmal. Worauf die Lehrerin androht, beim nächsten Mal einen Eintrag ins Mitteilungsheft vorzunehmen. Also bringt Kevin am nächsten Tag eine vertrocknete, mehrere Tage alte Kantwurstsemmel. Worauf der Lehrerin ein pädagogisch bedenkliches "Ich dachte, so blöd bist nicht einmal du!" entwischt und sie Kevins Eltern in die Sprechstunde vorlädt.

So, das war jetzt eine Art Gleichnis. Stellen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige