GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur, FALTER 20/03 vom 14.05.2003

GUT Stefan EFFENBERG. Der Kicker-Rüpel, der mit seinen Memoiren neue Maßstäbe in Sachen Proll-Literatur setzt, antwortete auf die Frage nach dem wichtigsten Werk der Weltliteratur mit den Hitler-Tagebüchern. Nichts wie raus damit, Effe!

BÖSE Christoph DAUM. Kaum hat sich der deutsche Startrainer mit dem Austria-Meistertitel international wieder interessant gemacht, will er auch schon wieder weg. Dabei wärs doch erst in der Champions League spannend geworden!

JENSEITS Andreas HERZOG. Der alternde Rapid-Star hat sichs jetzt auch mit den treuesten Fans verscherzt. Er hätte lieber zur Austria gehen sollen, jammerte er in einem Interview. Vielleicht wird er ja noch Frühstücksdirektor bei Frank Stronach.

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Dann abonnieren Sie jetzt und bleiben Sie mit unserem Newsletter immer informiert.

FALTER 26/19
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige