Learning by Scheitern

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 20/03 vom 14.05.2003

STADTMENSCHEN. Die Schwestern Brüll sind DJs, Band, Club-, Film-, Radio- und Modemacherinnen. Mit einer gehörigen Portion Dilettantismus arbeiten sie an ihrem "Idealidentitätsrealisierungsprojekt".

Der erste Auftritt von Gudrun, Karin und Monika Brüll ging ziemlich in die Hose. In der Arena präsentierten die drei Schwestern "Die große Brüll Show", eine Art Talkshow, bei der das Publikum eingreifen und selbst aktiv werden sollte. Für den Abend hatten sich die Brülls ein extrem aufwendiges Konzept überlegt. Das Problem war nur, dass die geladenen Gäste einfach nicht kamen. Und als doch noch einer auftauchte, wollte der auf der Bühne lieber seine eigene Show verwirklichen. "Die Sache ist uns dann total entglitten", amüsieren sich die Schwestern noch heute über den verhauten Abend, "am Schluss wars nur mehr ein einziges Chaos."

  Das In-die-Hose-gehen haben die drei 29, 27 bzw. 24 Jahre alten Schwestern mit dem Motto "Scheitern mit Hingabe" inzwischen zum Grundprinzip ihrer Projekte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige