PRESSESCHAU

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 21/03 vom 21.05.2003

Bezirksheftln müssen die Lieblingslektüre eines jeden Rathauspressesprechers sein. In der aktuellen Ausgabe des Bezirksjournals Simmering/Schwechat "zeigt sich" die Umweltstadträtin einmal "mit dem Projekt zufrieden" und einmal weise: ",Der lebende Bauernhof gibt zum Begreifen der Natur jede Menge Gelegenheit!'" Der Kuturstadtrat, gewährt freien Eintritt in ein Museum - was mit einem Foto belohnt wird - und "lauscht" bildgerecht "den Klängen einer Ziehharmonika". Der Bürgermeister wird ebenfalls zwei Mal ins Blatt gerückt, sein Verkehrsstadtrat muss sich mit einem Porträt zu einem Gastkommentar begnügen. Sieger der Woche ist der Wohnbaustadtrat: Er lacht gleich drei Mal aus dem Bezirksjournal. Die Konkurrenz vom Wiener Bezirksblatt Süd versucht mitzuhalten: Es kann jedoch bloß mit einem Foto des Wohnbaustadtrates aufwarten, und da schaut er nicht einmal ins Bild. Dafür schwingt die Vizebürgermeisterin auf ihrem einen Schraubenzieher. Der Kulturstadtrat überragt wieder auf zwei Fotos alle, die Stadträte für Frauen und Finanz dürfen je einmal neben dem Bürgermeister posieren. Der gewinnt, wie es sich gehört, mit drei Treffern die Bezirksblatt-Wertung.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige