Sackraten im Privat-TV

Medien | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 22/03 vom 28.05.2003

FERNSEHEN. Diesen Samstag startet der Privatsender ATV neu durch: terrestrisch, mit Shows, halbnackten Wettergirls und anderem. 

Steigt der Pulsschlag, sinkt die Gewinnchance: Das internationale Quizformat "The Chair" sollte das heißeste Ding der Fernsehunterhaltung nach der "Millionenshow" werden. Der deutsche Privatsender VOX strich die Sendung ("Pulslimit") zwar soeben wegen mangelnden Zuschauerinteresses aus dem Programm. Das österreichische Privatfernsehen startet aber diesen Samstag sein Programm neu, erstmals terrestrisch und österreichweit - und baut beim Relaunch unter anderem gerade auf "The Chair".

  Der Fernsehsender ATV geht zu seinem Neustart als ATVplus mit einer Reihe neuer Sendungen und Formate in die Programmoffensive. Neben wenig News und Information - 15 Minuten Nachrichten am Tag und "Aha", einem Wissensmagazin mit ORF-Aussteiger und SPÖ-Politiker Josef Broukal - soll vor allem eines geboten werden: Entertainment. Eine Strategie, die sich anderswo auch bewährt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige