STREIFENWEISE

Kultur | MAYA MCKECHNEAY | aus FALTER 22/03 vom 28.05.2003

Mit "Kangoroo Jack" und "Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen" kommen diese Woche zwei neue Hollywood-B-Komödien in Österreichs Multiplexe. Die erste ist - wer hätte es gedacht - in Australien angesiedelt, hat ein digital animiertes Känguru zum Helden und konnte - noch vor beinharter Konkurrenz wie "Spice World" oder "Police Academy 5" - Platz 24 in der Schlechtestenliste der Movie Database erobern. "Old School" hat dagegen das Problem, dass sie gar nicht so schlecht ist, wie sie eigentlich sein möchte: Die "Something About Mary" & Co nachempfundenen Gross-out-Momente wirken in dieser College-Komödie nicht nur uninspiriert, sondern auch reichlich zahnlos. Genau wie der 89-jährige Opa, der über mehrere Szenen als Ballast durch die Handlung geschleppt wird, um endlich beim großen "Gleitcreme-Schleimcatchen" mit zwei Barbusigen den obligaten Herzanfall erleiden zu dürfen. Well, you get the picture.

  Quasi als Kontrastprogramm bietet sich Stephanie Blacks Antiglobalisierungs-Doku "Life and Debt" im Stadtkino an: Am Beispiel Jamaikas wird hier die Strategie des Internationalen Währungsfonds (IWF) transparent gemacht, der kleinere Staaten durch Wirtschaftskredite in Abhängigkeit hält. Dabei öffnet Black ein scheinbar weites Meinungspanorama, lässt den jamaikanischen Zwiebelfarmer ebenso zu Wort kommen wie die Sweatshop-Arbeiterin aus Kingston Town, den ehemaligen Premierminister und sogar einen sauber gescheitelten Spokesman des IWF selbst. Kontraproduktiv in Sachen Einsicht wirkt sich allerdings der Off-Kommentar aus, der in pseudosarkastischem Tonfall direkt an die schlummernden Schuldgefühle eines westlichen Wohlstandspublikums appelliert ("der Gedanke ist Ihnen wohl noch nie gekommen", "diese Tatsache kann Ihnen schließlich einerlei sein"). Zum Schüler degradiert, fragt man sich irgendwann, wer eigentlich hinter dem demonstrativen "wir" steht, das uns hier belehrt. Bingo: Black ist Amerikanerin.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige