Zwangsjacke vs. Fellkragen

Kultur | ROBERT ROTIFER | aus FALTER 22/03 vom 28.05.2003

LONDON SOUNDFILES. Beinahe simultan, aber streng voneinander getrennt bringen der Sänger und der Songwriter von Depeche Mode neue Soloalben auf den Markt. Sorgen um den Bestand ihrer gemeinsamen Band sind angebracht. 

Ein Schwank in zwei Akten. Bühnenbild: das Home House am Portman Square. Es heißt, in viktorianischen Zeiten sei hier jene Sorte von Kostümbällen gestiegen, auf denen die reichen Ladys mit ganzen ausgestopften Pfauen am Kopf herumzulaufen pflegten. Nach jener Phase der Dekadenz war das Gebäude in öffentlicher Hand verlottert. Heute ist das Home House ein schamlos teurer Club, wo junge Männer mit zweifelhaften Frisuren unter dem Einfluss süßlicher Alkoholika noch zweifelhaftere Geschäfte beflüstern, während die Breitwandbildschirme über der Bar Börsenkurse und Sportereignisse übertragen.

  In einer Suite im obersten Stock des Gebäudes sitzt ein Popstar auf einer üppig geblümten Polstercouch und lässt in einem flüchtigen Lächeln sein von einem kalifornischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige