NÜCHTERN BETRACHTET: Keinen Scherz mit Betrunkenen treiben!

Kultur | aus FALTER 22/03 vom 28.05.2003

Letzte Woche Frankfurt, diese Woche Linz - ich komm vielleicht rum! Kein Wunder, dass mir eine dicht geschlossene Phalanx von Neidgenossen gegenübersteht. Aus deren erster Reihe sind dann halblaut hervorgenörgelte Kommentare wie "Geh, bitte - Liiiinz", "die haben ja nicht einmal einen Bahnhof" oder "die schreiben ja ,Bosner' statt ,Bosna'" zu vernehmen. Einspruch! Erstens: Es heißt Linz und nicht Liiiinz. Zweitens: Linz hat sehr wohl einen Bahnhof, aber weil gerade ein ganz neuer, urmoderner Bahnhof gebaut wird, der dann auch gleich mit dem soeben in die Stadt geklotzten Landesdienstleistungszentrum verbunden sein wird - was man von Peking oder Pjönjang nicht behaupten kann -, sieht der alte Bahnhof derzeit besonders alt aus. Drittens: Nicht alle Würstelstände bieten "Bosner" an, und die "Bosna", die Tex Rubinowitz in der Linzer Fuzo gegessen hat, soll "ein Gedicht" gewesen sein. Leider hatte Tex dann nichts Besseres zu tun, als Konversation mit einem Cola-Weiß-Trinker zu machen und in leicht angewienertem Lüneburgerisch vorzugeben, aus Usbekistan zu stammen. Ich meine, wer Cola-Weiß trinkt, hats eh nicht leicht im Leben und gewiss anderes zu tun, als sich um drei Uhr morgens an einem Linzer Würstelstand von einem Scherzbold mit deviantem Haupthaar verscheißern zu lassen. Es brauchte etwa fünf Minuten, bis sich diese Einsicht in der schon schwer beeinträchtigten Birne des Cola-Weiß-Mannes breit machte, und dieser den schlecht gefälschten Usbeken ein "Arschloch" hieß. Ich will nicht undankbar scheinen, hatte Tex doch in einem Sack, in dem sich einst norwegischer Dünger befand, seine kostbare Singlesammlung bis nach Zürich und München geschleppt, um schließlich sich, mich und einsichtigere Teile des Linzer Publikums mit deren sachgemäßer Verwendung zu begeistern, aber man kann Cola-Weiß-Mann seine Reaktion nicht verdenken. Tiere quält man nicht, mit Essen spielt man nicht und Betrunkenen macht man keinen Lüneburger für einen Usbeken vor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige