"Mein Leben ist die Hölle"

Medien | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 23/03 vom 04.06.2003

KINDERFERNSEHEN. Seitdem die Sketches mit Bernd, dem Brot in Endlosschleife gesendet werden, ist der TV-Star wider Willen auch unter Erwachsenen längst zum Kult geworden. Eine Hommage. 

Wir müssen uns Bernd als den Sisyphos der Spaßkultur vorstellen. Und wenn wir uns, Albert Camus zufolge, Sisyphos "als glücklichen Menschen" zu denken haben, ist unsere Vorstellungskraft in Sachen Bernd noch viel stärker herausgefordert: denn glücklich, also glücklich sieht Bernd gewiss nicht aus.

  Wem "Bernd" jetzt ungefähr genau so viel sagt wie "Bahnhof", der hat entweder keine Kinder, keinen Fernseher oder nach 21 Uhr Besseres zu tun, als sich durch sämtliche Kanäle zu zappen. Denn seitdem der Kinderkanal (Kika) nach Programmschluss nicht mehr einfach zu Arte mutiert, sondern die beiden Sender über getrennte Frequenzen verfügen, kommen habituelle Channel-Hopper an Bernd nicht mehr vorbei: Die ganze Nacht hindurch werden auf Kika Sketches gezeigt, in denen Bernd die Hauptrolle spielt. Und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige