Hinterzimmergeheimnisse

Kultur | KARIN CERNY | aus FALTER 23/03 vom 04.06.2003

WIENER FESTWOCHEN. Die britische Kindertheatergruppe theatre-rites verwandelt alltägliche Orte in magische Räume. In ihrem neuen Projekt "Shopworks" erweckt sie eine alte Greißlerei zu neuem Leben. 

Was gibt es Spannenderes als eine Tür, auf der "Eintritt verboten" steht? Sofort beginnt die Fantasie auf Hochtouren zu laufen: Was mag an Unglaublichem und Unheimlichem hinter der verbotenen Grenze warten? "Für Kinder ist es wichtig, dass es eine dunkle Seite gibt", sagt Sue Buckmaster, Leiterin der innovativen englischen Kindertheatergruppe theatre-rites. "Je dunkler es wird, desto heller kann es auch wieder werden." Deshalb hat der altmodische Greißlerladen, in dem "Shopworks" spielt, natürlich auch ein geheimnisvolles Hinterzimmer.

  Es beginnt im hellen Verkaufsraum. Im multikulturellen Londoner Stadtteil Tooting wurde - versteckt zwischen kleinen indischen und afrikanischen Läden - ein leer stehender cornershop in eine altmodische Greißlerei umgestaltet. In dem mit bizarren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige