Fliegen Sie auf Frau Andrea: Fliegen

Stadtleben | aus FALTER 23/03 vom 04.06.2003

Liebe Frau Andrea,

schon lange kreist ein unlösbares Problem über mir. Vielleicht können Sie mir helfen! Warum kreisen Fliegen immer unter der Zimmerlampe? Auch dann, wenn diese nicht eingeschaltet ist und nicht in der Mitte des Zimmers hängt? Wenn mehrere Fliegen kreisen, streiten sich diese sogar darum, wer kreisen darf! Besonders im Sommer, wenn die ersten Fliegen wieder fliegen, beschäftigt mich diese Frage ungemein! Die Fliegen kann man ja schlecht fragen, also sind Sie meine letzte Hoffnung!

Liebe Grüße, Sylvia Bures

Liebe Sylvia, die kleinen fliegenden Biester in unseren Wohnzimmern und Küchen sind trotz ihrer Lästigkeit soziale Wesen. Als Treffpunkte und Versammlungsplätze verwenden die sex- und bewegungssüchtigen Fliegen die Beleuchtungskörper unserer Zimmer. Die Chancen, eine Partnerin fürs (kurze) Leben zu finden, sind für einen Fliegenmacho unter einer Lampe eindeutig am größten. Dabei ist ihnen powidl ob der Luster in der Mitte hängt und schon gar, ob die Lampe eingeschaltet ist oder nicht. Wenn Sie die Unterseite einer Glühbirne genau examinieren, werden Ihnen auch kleine braune Punkte auffallen: Die Stoffwechselprodukte der Fliegen. Profan gesehen, vagieren Fliegen also ständig um ihre Klos. Sollten Sie in die Verlegenheit kommen, Klebestreifen zur Dezimierung Ihres Fliegenbestandes zu verwenden, hängen Sie diese nie mit der nichtklebenden Hülse nach unten auf: Fliegen setzen sich automatisch an das dicke - in diesem Fall harmlose - Ende. Schneiden Sie die Hülse ab, und knüllen Sie das freie Ende zu einem tödlichen Fliegentreffpunkt. Ein weniger letales Spiel können Sie mit einem Handspiegel treiben: Halten Sie den unter ihre Fliegen, und wackeln Sie mit ihm - der ganze Schwarm wird fliegend mitwackeln!

Wenn auch Sie vor ungelösten Rätseln stehen, elektromailen Sie Frau

Andrea: dusl@falter.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige