"Der Riese ist putzmunter"

Politik | GERALD JOHN | aus FALTER 24/03 vom 11.06.2003

PENSIONSREFORM. Der Gewerkschafter Hans Sallmutter über "Sauereien" der Regierung, den Druck des Mobs, die Scharlatanerie der Experten und die Kultur des Verhandlungstisches, die er so satt hat. 

Von "Newspeak", wie ihn die schwarz-blaue Regierung pflegt, hält Hans Sallmutter nichts. Wenn ihm etwas sauer aufstößt, schimpft der Chef der Gewerkschaft der Privatangestellten darüber so, dass ihn seine Klientel in den Werkhallen auch versteht. Seit Schwarz-Blau regiert, ist zum Beispiel "Sauerei" eines der meistverwendeten Vokabeln des 58-Jährigen. Und so legt Sallmutter auch im Falter-Interview los, als das Reizwort "Pensionsreform" fällt. In atemberaubendem Tempo und eindrucksvoller Lautstärke.

Falter: Die Pensionsreform wird gegen den Willen des ÖGB beschlossen. Hat die Gewerkschaft versagt?

Sallmutter: Überhaupt nicht. Eine Million Menschen war bei unseren Demonstrationen, Streiks und Betriebsversammlungen auf den Beinen. Weil der "Druck des Mobs", wie schwarz-blaue Politiker sagen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige