PRESSESCHAU

Medien | NINA HORACZEK | aus FALTER 24/03 vom 11.06.2003

Man soll ja nicht für ein anderes Medium Werbung machen, aber es ist halt so: Das profil hat diese Woche einen echten Skandal aufgedeckt! Und wenn einem so etwas gelingt, dann lautet das Motto natürlich: "Nicht kleckern, klotzen!" Deshalb wird der Skandal auch in riesigen Lettern aufs Cover gehievt: "Verraten an die Nazis. Wie tausende Österreicher von ihren Landsleuten denunziert wurden und in Hitlers KZs und Kerkern endeten", schreibt das Nachrichtenmagazin am Titelblatt. "EXKLUSIV" natürlich. Detailliert wird in diesem Artikel geschildert, wie die Österreicher Kritiker des Hitlerregimes bei den Behörden verpfiffen, wie sie die Nachbarn, die sie nicht leiden konnten, bei der Polizei denunziert haben, wie sie Leute ins KZ brachten, um ihre Wohnungen zu übernehmen. All das hat profil herausgefunden. Das grämt das Journalistenherz. So eine Riesenschweinerei, und wir habens verschlafen. Wie gut, dass es das profil gibt. Doch keine Angst: Wir werden zurückschlagen! Der nächste Skandal gehört uns. Hab mir auch schon eine Schlagzeile für ein tolles Falter-Cover überlegt: "Exklusiv: Stalin war auch kein Guter!"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige