Mach die Mücke!

Vorwort | ARMIN THURNHER | aus FALTER 26/03 vom 25.06.2003

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Karl-Heinz Grasser verteidigt sich in den Medien. Es lohnt sich, ihm dabei genau zuzuhören. 

Wäre ein Lügendetektor mitgelaufen, die Nadel hätte wohl kräftig ausgeschlagen. "Ich habe mit diesem Verein nichts zu tun. Ich habe meinen Mitarbeitern gesagt, ich erwarte, dass dort alles korrekt ist." Wir hören Karl-Heinz Grassers Stimme im Mittagsjournal, Ö1, Montag, 23.6.2003. Was jetzt? Hat der Sprecher nichts mit dem Verein zu tun? Dann kann ihm auch egal sein, ob dort was korrekt oder unkorrekt läuft. Oder hat er doch etwas mit ihm zu tun? Dann liegt ihm daran, dass alles dort korrekt läuft. Nur die Variante, dass er nichts mit dem Verein zu tun hat, sich aber brennend dafür interessiert, dass dort alles korrekt zugeht, die kaufen wir ihm nicht ab.

  Ihm, dem Finanzminister, dem Selbstverkäufer Nummer eins der Republik. Für wie blöd hält Karl-Heinz Grasser sein Publikum? Eine Homepage sei keine Werbung, sondern bloß Information, sagte er gleich danach.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige