Mhm! Aaah! Bruni!!

Kultur | KLAUS TASCHWER | aus FALTER 26/03 vom 25.06.2003

MUSIK. Carla Bruni, das ehemalige Topmodel, beweist mit ihrem Debütalbum, dass sie formidable Chansons schreiben und ziemlich gut singen kann. 

Man könnte sich ja mit allerlei Belanglosigkeiten aufhalten, die mit dem ersten Album von Carla Bruni wirklich nur bedingt etwas zu tun haben. Zum Beispiel damit, dass sie womöglich der Grund dafür war, das sich Jerry Hall und Mick Jagger heute eher weniger gut verstehen. Oder damit, dass die heute 34-Jährige im Jahr 1998, ihrem letzten Jahr als Mannequin, angeblich 7,5 Millionen Dollar verdiente und sich in den Jahren davor eher oft eher wenig bekleidet hatte ablichten lassen.

  Man könnte auch noch erwähnen, dass sie die Schwester der großartigen Schauspielerin Valeria Bruni Tedeschi ist, aus einer Turiner Industriellenfamilie stammt und natürlich in einem Schweizer Nobelinternat zur Schule ging. Und dass die Mutter der beiden Schwestern Pianistin war und ihr Vater Alberto nicht nur Industrieller, sondern auch international angesehener


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige