"Kopf hoch!"

EVA WEISSENBERGER | Politik | aus FALTER 27/03 vom 02.07.2003

GRÜNE. Alexander Van der Bellen über Gugelhupf und das Aroma der Macht: Der grüne Bundessprecher will mindestens bis zur nächsten Nationalratswahl weitermachen und vielleicht sogar für das Amt des Bundespräsidenten kandidieren. 

Aua! Vergangenen Samstag mähte der grüne Bundessprecher Alexander Van der Bellen bei seinem Sohn im Burgenland den Rasen. Dabei griff er in den Mäher. Der Mittelfinger seiner rechten Hand wurde zermalmt. Van der Bellen sagte alle Termine für Montag ab - außer dieses Interview. Deshalb brachte der Falter ihm einen Gugelhupf mit. Schließlich wird Van der Bellen immer wieder nachgesagt, dass er sich mit seiner verbindlichen Art besser als Bundespräsident denn als Oppositionspolitiker eignen würde. Und seit der Kronen-Zeitungs-Doku auf Arte weiß man endgültig, was die Insignien des österreichischen Präsidenten sind: die Krone und der Gugelhupf. Thomas Klestil, Hausherr in der Hofburg, und sein Gast Hans Dichand, graue Eminenz der Kronen Zeitung, ließen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige