Surfin' MuseumsQuartier

NINA HORACZEK | Medien | aus FALTER 27/03 vom 02.07.2003

INTERNET. Ab sofort kann jeder, der einen Laptop besitzt, Tag und Nacht im MuseumsQuartier im Internet surfen - kostenlos und anonym. 

George Orwell hätte sich gefreut. Die Leute, die vergangenen Mittwoch am großen Innenhof des MuseumsQuartiers abhingen, haben hingegen nicht einmal mitgekriegt, welche Sensation sich vor ihren Augen abspielte. Am 25. Juni, dem Tag, an dem der englische Schriftsteller, der in "1984" totale Überwachung des Einzelnen prophezeite, seinen hundertsten Geburtstag gefeiert hätte, starteten Mitglieder und Freunde des Vereins quintessenz still und leise im strahlenden Sonnenschein den weltweit ersten kostenlosen und anonymen Internetzugang ohne Kabel. Unter Computerfreunden wird so etwas "Hotspot" genannt. Ab sofort können sich alle, die einen Laptop und eine Funknetzkarte besitzen, in den großen MQ-Hof setzen und so lange sie wollen im Netz surfen und das total anonym, also ohne sich registrieren zu müssen oder zu befürchten, dass etwaige Daten gespeichert

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige