OHREN AUF! Archive mit Seele

Kultur | GERHARD STÖGER | aus FALTER 27/03 vom 02.07.2003

Im alltäglichen Popgeschäft gerät die CD-Kompilation häufig zu einem lieblosen und kurzlebigen Geldbeschaffungsinstrument großer Musikkonzerne. Dass es auch anders geht, zeigen themenspezifisch und historisch angelegte Sampler, die weniger von Buchhaltern als vielmehr von Fans und Sammlern selbst erstellt werden. Der Wiener DJ und Journalist Samir H. Köck lässt den interessierten Hörer auf "Planter's Club II" (Universal) etwa erneut an seiner Leidenschaft für opulent arrangierten Siebzigerjahre-Soul teilhaben. Seine 17 aus diversen Archiven gehobenen Stücke laden zum ausgelassenen Partyverhalten ebenso wie zum Austausch von Zärtlichkeiten ein; in ausführlichen Linernotes liefert Köck kompakte Informationen zu den vertretenen Musikern wie Marvin Gaye, The Dells und Smokey Robinson.

Eine spezielle Nische der Soulgeschichte dokumentieren die Reissue-Spezialisten vom Londoner Soul-Jazz-Label auf "Miami Sound" (Soul Jazz / Hoanzl). Im Vergleich zu Köcks Auswahl noch stärker vom


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige