KUNST KURZ

Kultur | NICOLE SCHEYERER | aus FALTER 28/03 vom 09.07.2003

Wie fruchtbar sich die gegenwärtige Konkurrenzsituation auf die Galerienszene auswirkt, kann zurzeit daran abgelesen werden, wie ambitioniert sich heuer sogar die Sommerausstellungen (früher oft nach dem Motto "Gemischtwarenhandlung") präsentieren. So zeigt die Charim Galerie unter dem Titel "Die Verklärung des Un/Gewöhnlichen" (bis 20.9.) eine Gruppenausstellung (u.a. mit Lynda Benglis, Antonio Riello, Edgar Honetschläger) voller Überraschungen und unerwarteter Kombinationen. David Moises, der Heimwerker unter der jüngeren heimischen Künstlergeneration, stellt diesmal sein Modell "Unabhängiger Anhänger" vor: Das mit einem Bootsmotor ausgestattete Wäglein steht in der Schau neben Arbeiten des Atelier van Lieshout (AVL), das vor einigen Jahren mit Wohnmobilen aus Fiberglas wie dem "Autokraten" bekannt wurde. Wo jedoch die Zeichnungen, Polyesterwaschbecken und -toiletten von AVL auf eine Utopie von Selbstverwaltung hinauswollen, spielen Moises' hybride Geräte eher auf die Freiheitsträume der Bastler und deren kompromisshafte Verwirklichungen an.

  In der Galerie Meyer Kainer widmet sich die Schau "Dessinez avec Desiree" (bis 31.7.) ganz der Zeichnung. Gelatin führen den Bleistift gleich zu viert und lassen sich in "Surgery" von gruseligen Doktoren zu einem Organismus zusammenflicken. Wenig Sinn hingegen machen die Aquarelle von Anna Jermolaewa: Die poppigen, hysterischen Aufziehspielzeuge ihrer Videos kommen auf Papier blass und ungelenk rüber. Von Siggi Hofer sind einige der Blätter zu sehen, denen er mit Datum und Textelementen einen tagebuchartigen Charakter gibt. Sein Thema der (Heimat-) Entfremdung macht der 1970 geborene Südtiroler an architektonischen und landschaftlichen Ausschnitten fest, in die er verschwindend kleine Fotos von sich selbst collagiert. Auch den Raum mit Marcin Maciejowskis comicartigen Zeichnungen sollte man sich nicht entgehen lassen: Was der junge Pole an hintergründigem Bild- und Sprachwitz mobilisiert, macht ihm so schnell niemand nach.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige